Religionsausübung

Die französische Revolution schuf die rechtlichen Grundlagen für eine klare Trennung zwischen Kirche und Staat und die freie Ausübung eines religiösen Kultes, solange er „die öffentliche Ordnung nicht stört“. Diese Ideen wurden am 9. Dezember 1905 in dem Gesetz von der Trennung der Kirchen und dem Staat festgeschrieben und bilden noch heute die juristische Basis für die Koexistenz staatlicher und kirchlicher Institutionen. Die Koexistenz sieht eine klare Trennung der beiden Bereiche vor, so dass in keiner staatlichen Einrichtung kirchliche Symbole erlaubt sind. Auf der anderen Seite garantiert der Staat, dass er sich in die Organisation und Funktion der Kirchen nicht einmischt.
Dies hat weitreichende Folgen für die Religionsausübung in Frankreich. Bezogen auf die Altersstruktur der Bevölkerung nimmt die Religiosität mit steigendem Alter zu. Von den Jugendlichen zwischen 15 und 24 Jahren, die in Schule und Ausbildung kaum mit der Religion konfrontiert werden, üben 70% aktiv keine Religion aus, während diese Zahl mit zunehmendem Alter bis auf 50% sinkt. Von diesen 50% bezeichnet sich ca. ein Viertel der über 60-Jährigen als Atheisten, der Rest übt keine Religion aus, fühlt sich aber einer Religion zugehörig.

Von denjenigen, die einer Religionsgemeinschaft angehören, sind über 80% Katholiken. Die zweitgrößte Religion in Frankreich ist der Islam mit ca. 8%, was durch die Einwanderung von Moslems aus den ehemaligen französischen Kolonien zu erklären ist. Nach den Religionskriegen und der jahrhundertlangen Verfolgung der Protestanten sank ihre Zahl auf unter 2% der Gläubigen. Diese kleine Gemeinde besitzt jedoch in Frankreich einen beachtlichen Einfluss in Politik, Wirtschaft und Kultur. Das Judentum hat ebenfalls tiefe historische Wurzeln und mit 1,3% ist es die viertgrößte Glaubensgemeinschaft. Wie überall in Europa steigt auch in Frankreich die Zahl der Buddhisten und erreicht 0,7%. Die restlichen 8% verteilen sich auf zahlreiche unterschiedliche Religionen und Sekten, die nicht selten von ausländischen Mitbürgern ins Land getragen werden, wie z.B. die ukrainische autokephale oder armenische orthodoxe Kirche.

Tickets

Hotels in Frankreich

Anzeige